Die zweitletzte Runde war wohl die wichtigste Runde in dieser Saison. Als Zweitplatzierter nahm man die kurze Anfahrt nach Lommiswil in Angriff. Mit 11 Feldspielern, 2 Torhüter und einigen Zuschauern gingen wir mit breiter Brust in diese Runde.

STV Murgenthal III : Uniho
Einen Punkt Rückstand galt es im direkten Duell gegen Murgenthal, dem Erstplatzierten, wett zu machen. Man nahm sich vor dem Match viel vor und wollte gut in das erste Spiel starten. Nach nur 30 Sekunden musste unser Torhüter in diesem Spiel, Dominik Christ, den Ball jedoch ein erstes Mal aus dem Tor fischen. 1-0 für Murgenthal. Trotz Fehlstart, gestaltete sich das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen. In der 9 Spielminute fiel bereits das 2-2 durch einen herrlichen Solotreffer unseres Captains. Leider kippte danach das Momentum auf die Seite der Murgenthaler. Ab der 13 Spielminute bis zur Pause konnten sie mit 6-2 davonziehen. Von einer Vorentscheidung wollte man in der Pause noch nichts wissen. Die Kräfte sollten nochmals mobilisiert und der Rückstand aufgeholt werden. Im Verlauf der zweiten Halbzeit musste man jedoch feststellen, dass sich eine Aufholjagd gegen Murgenthal nicht einfach gestaltet. Man merkte den Murgenthaler die jahrelange Routine an, welche bei uns sicherlich fehlte. Die zweite Halbzeit gestaltete sich zwar ausgeglichen, entscheidende Akzente konnten jedoch nicht gesetzt werden. So entschied Murgenthal diese Halbzeit mit 3-2 für sich. Die Leistung war sicherlich nicht sonderlich gut, jedoch gilt es Murgenthal zu loben, welche über 40 Minuten einfach die bessere Mannschaft war.
Erfolgreich für Uniho: Märci, Pädu, Cedu, Mosi
Schlussresultat STV Murgenthal III : Uniho 10:4

Uniho : Kestenholz-Niederbuchsiten II
Das Spiel gegen Murgenthal musste sofort vergessen werden. Ein weiteres wichtiges Spiel stand an. Gegen den Absteiger aus der 4ten Liga konnte man im ersten Spiel knapp mit 4-3 gewinnen. Man war gewarnt. Im Tor diesmal unser Routinier Roger Uhlmann. Auch in diesem Spiel musste man früh einen Gegentreffer hinnehmen, darauf konnte man jedoch schnell reagieren und wieder ausgleichen. In der ersten Halbzeit nahm man zu oft das Tempo des Gegners an. Es wurde zu wenig gelaufen und die Zweikämpfe nicht richtig angenommen. So kam man in der ersten Halbzeit nie richtig ins Spiel. Zur Pause lag man entsprechend mit 2-1 in Rückstand. Nach einer Pausenansprache wachte man nun auf und machte mehr für das Spiel. Man attackierte den Gegner früh, zum Teil schon hinter dem Tor. Dies gefiel Kestenholz überhaupt nicht. Nach 2 Minuten traf Alex auf Assist von Uhli zum 2-2! Das Spiel wurde nun immer wie ruppiger, während der Schiedsrichter völlig überfordert war. Im Verlauf des Spiels wurden einige 2-Minutenstrafen ausgesprochen. Nichtsdestotrotz konnte man mit 5-3 in Führung gehen und irgendwie einen kühlen Kopf bewahren. Kestenholz-Niederbuchsiten versuchte nochmals alles und nahm den Torhüter vom Feld - Erfolglos. Kurz vor Schluss netzte man noch in das leere Tor ein.
Erfolgreich für Uniho: Vögi, Alex, Märci, Nick, Mosi, Cedu
Schlussresultat Uniho : Kestenholz-Niederbuchsiten II 6-3

SATUS Derendingen