Am drittletzen Sonntag stand die letzte Runde des H2 im Jahr 2018 statt. Man grüsste mit einem Punkt Vorsprung vom ersten Tabellenplatz. Das Ziel war klar, man wollte auf diesem ersten Platz in die Weihnachtsferien gehen.

Unihockey Derendingen II : KTV Laupersdorf II
Im Hinspiel konnte man mit 2 Punkten nach Hause gehen. Ich war jedoch gewarnt. Laupersdorf stand vor der Runde nur mit 6 Punkten in der Tabelle da. So wie sie bisher gespielt haben, gehören sie jedoch definitiv in die obere Tabellenregion. Derendingen startete sehr verhalten in diese Partie. Bereits nach 40 Sekunden ging man mit 0-1 in Rückstand. Das Spiel ging hin und her. Vom 0-1 zum 2-1, vom 2-1 zum 2-3. Mit dem gezeigten war ich als Trainer nicht zufrieden. Von der Einstellung her die schlechteste Partie in dieser Saison. Der Gegner wurde zu wenig gestört und wenn der Ball verloren ging, setzte man nicht konsequent nach. Nach 15 Minuten nahm ich ein Time-Out. Damit wollte ich die Spieler wachrütteln. Das Time-Out schien Wirkung zu zeigen. Vor der Pause konnte das Spiel zu einer 4-3 Führung gedreht werden.

In der zweiten Halbzeit stimmte die Einstellung und der Einsatz bei den Meisten. Dafür hatte man in der Defensive grössere Probleme. Offensiv mochte man einigermassen zu überzeugen. So gestaltete sich die zweite Halbzeit extrem ausgeglichen. Nach einem Ausgleich zum 4-4 konnte man viermal in Führung gehen. Mehr als mit zwei Toren konnte man jedoch nie davonziehen. 6 Minuten vor Schluss konnte Laupersdorf ausgleichen. Mittlerweile stand es 8-8 Unentschieden. An dieser Stelle muss man sich bei Uhli bedanken, welcher uns mit seinen Paraden im Spiel gehalten hat. Oftmals wurde er von den drei Spieler auf dem Feld extrem in Stich gelassen. Laupersdorf ging in der Folge in Führung. Dank einer Strafe und entsprechender doppelter Überzahl (Torhüter raus) konnte man wieder ausgleichen. Auch auf dieses Unentschieden wusste Laupersdorf zu reagieren und konnte die Führung wieder an sich reissen. Dieser Führungstreffer zum 9-10 reichte. Die erste Saisonniederlage war Tatsache.
In diesem Spiel konnte man nicht überzeugen, ein solches Spiel kann es jedoch geben. Ein Kompliment an Laupersdorf, welches starkes Unihockey gespielt hat. Sicher eines der besseren Spiele in dieser Gruppe, von einem neutralen Zuschauer aus gesehen.

Schlussresultat: uniho - KTV Laupersodrf II 9-10
Erfolgreich für den Uniho: Rätz (3x) Hans (2x), Mosi (2x) Cedu,  Pädu

Unihockey Derendingen II : Floorball Lommiswil Lambs II
Das erste Spiel galt es abzuhacken und sich nun auf Lommiswil zu konzentrieren. Immerhin der drittplatziere in der Gruppe. Dieses Spiel gestaltete sich komplett anders als das erste. Man fand viel mehr Platz vor und wurde weniger unter Druck gesetzt. So konnte man von Anfang an ein einigermassen gepflegtes Spiel aufziehen. Nach 90 Sekunden war man bereits mit 2-0 in Führung. Nach einem Anschlusstreffer von Lommiswil konnte man etwas davonziehen. Zum Teil mit schönen Spielzügen konnte man die Führung auf 6-1 erhöhen. Ein paar Minuten vor Ende der zweiten Halbzeit liess man etwa nach. Lommiswil konnte mit zwei Treffer den Rückstand zum 6-3 Pausenresultat etwas verkürzen.

Die letzten 20 Minuten fand man Christ im Tor vor, welcher nach seiner (erfolgreichen) Juniorenrunde später anreiste. In der zweiten Halbzeit gelang praktisch alles. Dieses Spiel machte als Spieler einiges mehr Spass. Dies lag an der eigenen Leistung, jedoch auch am Gegner, welcher uns wirklich viel Platz liess. In den ersten 5 Minuten passierte noch nicht viel. Danach zündete man ein kleines Feuerwerk. Praktisch im Minutentakt konnte die Führung ausgebaut werden. 10 Minuten später stand es nicht mehr 6-3 sondern 13-3! Danach gelang Lommiswil noch ein Tor, Derendingen noch 2 Tore. Was für eine Reaktion auf den ersten verkorksten Match.

Schlussresultat: uniho - Lommiswil Lambs II 15-4
Erfolgreich für den Uniho: Cedu (5x), Raoul (2x) Vögi (2x) Nick, Pädu, Hans, Märci, Rätz, Mosi

Der erste Platz über Weinachten lag nun nicht mehr in unseren Händen. Gespannt wartete man auf die beiden Resultate von Murgenthal. Mit Erstaunen durfte man feststellen, dass Murgenthal gegen Reinach als auch gegen Lommiswil Unentschieden spielte. So endet das Jahr 2018 für Uniho II auf dem ersten Platz der Gruppe 6.

SATUS Derendingen