Samstag Morgen, die Junioren C aus Derendingen besammelten sich um 8:45 bei der Turnhalle Mitteldorf. Als ich ankam blickte ich in das ein oder andere müde aber doch breit grinsende Gesicht. Diese Runde hatten wir uns verstärkung von Lars und Fabrice der Junioren D geholt. Als wir dann vollzählig waren machten wir uns auch direkt auf den Weg zur Runde in Roggwil.

Ein bisschen verspätet angekommen traten wir in die Turnhalle, in welcher die Heimrunde der Wild Tigers Härkingen-Gäu stattfand, ein. Auch unsere Junioren wussten bereits, dass das erste heutige Spiel gegen UH Kestenholz eine relativ sichere nächste Chance auf einen Sieg war und waren dementsprechend “hibbelig”. Es wurde eingespielt und sich bereit für den folgenden Match gemacht.

Unihockey Derendingen : UH Kestenholz Niederbuchsitten

Und Anpfiff! Die Derendinger Junioren gewannen das erste Bully und konnten somit auch schon den ersten Angriff aufbauen, durch fehlende Geduld jedoch stürmte man einfach auf den gegnerischen Goalie zu und konnte leider noch nicht scoren. Der Anfang dieses Spiels war ein schwieriger und leider konnten es sich unsere Junioren auch nicht leichter machen. Immer wieder versuchten die Derendinger zu schiessen und obwohl es ihnen auch gelang bis zum Ende der ersten hälfte des Spiels 8 Tore zu erzielen, gingen leider die meisten Schüsse am Tor vorbei. Zu Beginn der zweiten Hälfte war man nach einigen Worten von uns Trainern vorsichtiger und vorallem passbereiter, denn auch die Junioren aus kestenholz konnten schiessen. Durch Auslösungen und gute Pässe konnte man dann auch wieder Tore schiessen und zog dem Gegner davon. Das Spiel ging auf sein Ende zu und das Resultat war 12:3. Die Derendinger, wenn auch nicht mit ihrem besten Spiel, gewannen verdient ihr erstes Spiel dieser Saison und waren bereit so weiter zu machen!

Die Pause war kurz, ein Spiel lag zwischen dem ersten und zweiten Spiel des Tages. Die Junioren stärkten sich, spielten Uno und waren nach einem Einspielen wieder parat für den zweiten Match. In der Kabine erklärten wir Trainer den Jungs noch einen neuen Plan und dann ging es auch schon los.

Unihockey Derendingen : Wild Tigers Härkingen-Gäu

Das Spiel sollte losgehen, die 5. Platzierten härkinger gegen die 9. Platzierten Derendinger. Härkingen kann schnell und gut Tore schiessen, das konnte man dem Spielstand in der fünften Minute ablesen. Es stand 3:0 und man schaffte es bisher nicht einen guten Angriff aufzubauen. Bis Leo durch ein schönes Dribbling das Tor zum 3:1 schoss. Wie es schien konnten die Junioren neuen Mut aus diesem Tor nehmen und so konnte man durch super Auslösungen und einer sehr gute Verteidigung sogar auf bis zu einem 7:7 aufholen. Nachdem unsere Jungs auf die gegnerische Stärke im Slot aufmerksam gemacht wurden, wurden die Torchancen der Härkinger in der zweiten Hälfte immer weniger. Die Schüsse welche allerdings auf unser Tor kamen konnte unser Goalie Tobias durch seine super Leistung abfangen. 10:9 stand es und uns wurde ein Penalty zugesprochen. Der nach seiner Verletzung wieder spielende Mika konnte diesen problemlemlos versenken und somit war das Spiel wieder ausgeglichen. Schon bald konnte man sogar mit einem Tor in Führung gehen, wurden allerdings sogleich wieder ausgekontert. Durch ein starkes Zusammenspiel der Gegner wurde es uns leider schwer gemacht weiter Druck aufzubauen und so konnten wir die folgenden Tore nicht abwenden. Das Spiel endet in einem 14:11 für Härkingen-Gäu. Jedoch sah man in den Gesichtern der Derendingern weniger Traurigkeit als Stolz, denn man hatte dieses Spiel mit einem Kampf verloren und mit einer super Leistung das beste rausgeholt. 

SATUS Derendingen