Am letzten Samstag erhielt man im Mitteldorf Derendingen die Chance, die ersten Punkte der Saison herbeizusteuern. Man traf sich um 07.50 Uhr vor der alten und zum letzten Mal genutzten Mitteldorfturnhalle für die Matches der Junioren D.

STV Murgenthal – Uniho Derendingen
Das erste Spiel vom heutigen Tag vom Uniho war gegen den Tabellenzweiten aus Murgenthal. Diese Mannschaft ist bekannt für ein gutes Spiel und wie es die Tabelle zeigt, auch für eine gute Defensive. Gerade sechs Gegentore erhielten sie in vier Spielen. Diese Punkte waren auch sofort auf dem Spielfeld ersichtlich. Murgenthal dominierte das Spiel. Sie liefen viel, spielten genaue Pässe und schossen geradlinig und direkt ihre Tore. Hinten verteidigten sie sehr gut, so dass gefährliche Chancen auf Uniho-Seite eine Seltenheit waren. Das Team des Uniho wehrte sich so gut wie möglich, jedoch ohne grossen Erfolg. Weiter hatten wir in diesem Spiel grosse Probleme, was unsere Defensive anbelangte. Es war schlussendlich eine klare Angelegenheit. Man kann und soll aber auch aus solchen Spielen viel Gesehenes mitnehmen und dies verbessern.
Schlussresultat: 14:1

SV Wiler-Ersigen – Uniho Derendingen
In der kurzen Pause zum zweiten Spiel trommelte man das Team von Uniho zusammen. Die Trainer zeigten den Junioren ein neues, etwas anders funktionierendes Defensivsystem. Man hoffte darauf, dass dies die Unruhen in der Verteidigung etwas mindern würden. Dies gelang, für das kurz einstudierte System recht gut. Man erhielt Tore, zum Teil schön herausgespielte, zum Teil aber auch solche, welche nicht alle Tage fallen. Die Junioren des Uniho spielten gut. Sie verteidigten, wenn auch das Spiel vom Uniho so recht passiv gestaltet wurde, gut und konnten später im Spiel auch einige Torchancen herausspielen. Zur Pause stand es 5:0 für Wiler. Nach der Pause ging es so weiter. Wiler kam zu wenigen Chancen, erzielte jedoch die Tore. Beim Uniho ging leider die Übersicht für den Mitspieler zum Teil verloren. Das war schade. Bei vielen Chancen hätte man mehr daraus gemacht, wenn der richtige Pass noch geschoben worden wäre. Drei Minuten vor Ende des Spiels verletzte sich unser Torhüter. Weil das Spiel jedoch nicht mehr zu wenden war, nahm man die Chance wahr und übte gleich mal das 4 gegen 3. Uniho machte dies gut und erhielt schlussendlich nur ein Tor in der ganzen Zeit. 
Schlussresultat 13:1

Die Mannschaft des Uniho hat noch viel zu lernen. Diese Punkte waren aber an dieser Runde positiv:

  • Man konnte ein Spielsystem in kurzer Zeit gut einstudieren und zum grösseren Teil umsetzen
  • Das 4:3-Überzahlspiel war für das erste Mal, ohne jemals im Training anzuschauen, sehr gut
  • Man hat den Kampf bis zum Schluss aufgenommen
  • Die Spieler der Junioren D spielen dieses Jahr die erste Meisterschaftssaison. Weiter sind einige neue Spieler frisch dazu gekommen, welche erst seit kurzem Unihockey spielen. Dafür schlagen wir uns meist gut. Die Weiterentwicklungen und Verbesserungen der Spieler wachsen stetig.

Jedoch wissen wir auch, dass wir noch viele Schritte gehen müssen, um in dieser Liga zu bestehen. Wir müssen uns weiterhin verbessern, dann wird der Zeitpunkt kommen in dem auch der Uniho die ersten Punkte der Saison einfahren wird. Dies braucht aber Zeit und Geduld.

 

SATUS Derendingen