Erste Meisterschaftsrunde, die letzte Heimrunde in der Turnhalle Mitteldorf und ein breites Kader. Alles stimmte, um 4 Punkte einzufahren.

Als das Lizenzblatt ausgefüllt wurde, erhielt man schon den erste Paukenschlag. Cedric Heer, welcher bei uns im Kader sein sollte, hatte eine 2. Liga Lizenz. Cedric Heer übernahm daher das Traineramt, und der Schreiber dieses Berichtes versuchte Cedu‘s Rolle im Team zu übernehmen.

KTV Laupesdorf : Unihockey Derendingen II
Der Start in die neue Saison wurde komplett verschlafen, schnell ging man mit 0:2 in Rückstand. So stellte man sich der Start in die neue Saison natürlich nicht vor. Nun war es wichtig, konzentrierter und zielstrebiger Unihockey zu spielen. Nach ein paar Minuten fanden die Derendinger endlich ins Spiel. Der Rückstand konnte aufgeholt werden und in der Folge ging man zum ersten Mal in Führung. Diese konnte danach ausgebaut werden. Die Derendinger waren nun präsenter als zu Beginn und somit das Spieldiktat auf Seite der Gastgeber. Somit konnte mit einer einigermassen komfortablen 7:3 Führung in die Pause gehen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie das Ende der ersten Halbzeit. Der Vorsprung konnte auf ein 10:4 ausgebaut werden. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Torschützen Nick für das Bier.

Nach diesem Tor fielen wir wieder in das alte Herren II Muster zurück. Man war sich der Sache zu sicher und dementsprechend war die Konzentration weg. So musste man gegen Ende des Spiels noch 3 Tore einstecken, während man nur noch eines erzielte.

Glücklicherweise war der Vorsprung genügend gross, damit der Sieg nach Hause gebracht werden konnte. Es ist jedoch wichtig, dass zukünftig unser Spiel über die ganzen 40 Minuten durchgezogen werden kann.

Erfolgreich für den Uniho: Vögi (3x), Raoul (2x) Rätz (2x), Nick (2x), Alex, Dome

Schlussresultat: KTV Laupersdorf : Unihockey Derendingen II : 7:11

Unihockey Derendingen II : Unihockey Lohn II
Gegen Lohn erwartete ich ein ausgeglichenes, spannendes und kämpferisches Spiel. Meine Erwartungen wurden erfüllt, alle drei Punkte trafen ein. Über die kompletten 40 Minuten war das Spielgeschehen sehr ausgeglichen. Hier müssen wir uns an der eigenen Nase nehmen.

Bei Ballbesitzt wurde nach vorne gestürmt, anstatt den Ball zu halten und ein sauberes Spiel aufzubauen. So kam es zu vielen Ballverlusten im Spielaufbau. Lohn zog sich danach meistens zurück und versuchte sein Spiel aufzuziehen. Dies gelang ihnen jedoch nur bedingt. Oftmals konnte man den Ball abfangen und einen Konter starten. Zur Pause stand es 2:2 unentschieden. Nach der Pause ging das Spiel fast genauso weiter. Einzig die Zweikämpfe wurden noch etwas härter geführt. Glücklicherweise blieb man in diesem Spiel über 40 Minuten konzentriert. Dadurch und durch einige grossartigen Paraden von Christ stand es kurz vor Schluss 3:3 unentschieden. In der letzten Spielminute konnte man das Spiel jedoch zu unseren Gunsten entscheiden! Lucky Punch! Ein Sieg wie er nicht schöner sein könnte!

Erfolgreich für den Uniho: Mosi, Hans, Alex, Märci

Schlussresultat: Unihockey Derendingen II : Unihockey Lohn II : 4:3

SATUS Derendingen