Am 22.09.2018 war es so weit, die erste Runde der Junioren C stand in dieser Saison an. Wir trafen uns alle pünktlich im Mitteldorf um 11.45 Uhr, bevor wir den Weg nach Kappel auf uns nahmen.

ULA: Uniho 18:5
Im ersten Spiel spielten die Junioren gegen Unihockey Langenthal Aarwangen kurz ULA. Man hat die Freude bei den Junioren sehr gemerkt, dies sah man beim Einspielen sehr. Die Nervosität spürte man trotzdem bei den Jungs. Aber als das erste Tor nach dem Bully, gerade mal 7 Sekunden gespielt, erzielt wurde war die Freude sehr gross. Aber es dauerte nicht lange und ULA machte den Ausgleich. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. Nach 5 Minuten ging ULA in Führung. Nach dem Führungstreffer von ULA dauerte es nur 1 Minute und es war wieder ausgeglichen. ULA schoss dann nach 10 Minuten das 3:2 und gerade im Anschluss noch das 4:2. Durch eine Balleroberung von Leo gelang ihm auch der Anschlusstreffer zum 4:3. Es gab dann gegen uns auch eine Strafe wegen einem Wechselfehler. Dies nutzte ULA aus und baute die Führung auf 5:3 aus. Vor der Pause schoss ULA noch das 6:3.

Nach der Pause ging es für uns nicht gut weiter. ULA schoss zwei weitere Tore. Eins davon wieder in Überzahl. Durch einen Weitschuss von Fabio gelang das 8:4. ULA schoss noch einmal ein Tor. Mika traf auch durch einen Weitschuss. Zwischenstand 9:5 für ULA. Danach foulte ULA unseren Kapitän Fabian sehr grob. Er verletzte sich dabei am Knie und ging nach dem Spiel gerade zum Arzt. Es gab nicht einmal eine Strafe gegen ULA. Unsere Mannschaft war danach demotiviert und hatte sich nur noch aufgeregt und konzentrierte sich nicht mehr auf das spiel. Dies nutzte ULA aus und schoss neun weitere Tore. Endstand 18:5 für ULA.

Uniho: STV Kappel 2:17
Nach 2 Spielen Pause hiess unser Gegner STV Kappel. Das spiel begann sehr gut, denn wir konnten nach 37 Sekunden in Überzahl spielen. Wir hatten sehr viele Chancen aber sie wollten einfach nicht ins Tor hinein. Wie man so schön sagt: «Wer sie nicht macht, bekommt sie». STV Kappel ging dann in Führung. Es stand nach 12 Minuten 0:5 für STV Kappel. Dann eine Erleichterung für die Uniho`s. Lewis traf zum 1:6. Aber die Freude war nur kurz, denn STV Kappel schoss noch zwei Tore vor der Halbzeit. Pausenstand 1:8

Gerade nach der Pause schoss STV Kappel das 1:9. Wir hatten sehr viele Chancen im ganzen Spiel, nutzten sie jedoch nicht aus. STV Kappel schoss das 1:10, da die Motivation nicht mehr wirklich da war. Danach fielen noch einmal drei Tore. Janosch gelang es dann noch einen zusätzlichen Ehrentreffer zu erziehlen. Es stand 2:13. STV Kappel traf noch 4-mal zum Endstand von 2:17 für STV Kappel.

Fazit
Das Glück lag in der erste Runde nicht wirklich auf unserer Seite. Trotz den zwei Niederlagen hatten wir unsere Chancen, welche schlicht nicht genutzt wurden. Für die nächste Runde müssen wir sicherlich an unserer Chancenauswertung arbeiten. Obwohl wir vor einem Haufen Arbeit stehen, verlieren wir nicht unsere Zuversicht!

SATUS Derendingen