Zwei Siege mussten an diesem Sonntagmorgen her. Wir spielten gegen Känerkinden, Tabellenposition 10 und gegen Murgenthal, Tabellenposition 8. Durch diverse Abwesende, jedoch mit Sandro Fuchser und Marco Affolter neu mit an Bord starteten wir mit 8 Feldspielern in diese Runde.

FBC Känerkinden II – Unihockey Derendingen II

Schnell musste ich feststellen, dass auch im Jahr 2018 nichts zusammenlaufen wollte. Nichts wollte funktionieren. Wenn man in Ballbesitz kam, hatte jeder Spieler wie eine Blockade, und wusste nicht, was er mit dem Ball anfangen wollte. So konnte sich der Känerkinden ohne Probleme positionieren, in die Schüsse stellen, oder der Ball sogar erobern. Durch viele Ballverluste und Eigenfehler standen wir zur Pause mit 0-3 zurück. In der Pause konnte man zum ersten Mal in diesem Jahr den Schalter etwas umlegen. Der Ball zirkulierte nun besser in den eigenen Reihen, der Einsatz war mehr vorhanden. Zudem war nun jeder gewillt, 100% Einsatz zu geben. Dadurch konnten wir die zweite Halbzeit dominieren. In 20 Minuten konnten wir trotzdem nur 3 Tore erzielen, während wir ebenfalls noch 2 Tore erhielten. Mit etwas mehr Glück im Abschluss hätte man resultatmässig wohl noch etwas reissen können. Über das Ganze Spiel gesehen war Känerkinden jedoch der verdiente Sieger.

Erfolgreich für Derendingen: Pädu, Fuchser, Mosi

Schlussresultat FCB Känerkinden II – Unihockey Derendingen II : 5-3

Unihockey Derendingen II – STV Murgenthal II

Endlich konnte der Schalter umgelegt werden. Es braucht in dieser Liga nicht viel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Alle 8 Feldspieler bewegten sich nun auf dem Spielfeld, es wurde gekreuzt und es wurden kurze, einfache Pässe gespielt und so der Ball in den eigenen Reihen gehalten. Durch diese Bewegungen und Pässe hatten wir Murgenthal gut in Griff. Spielerisch und auch läuferisch mochten sie nicht mitzuhalten. Zur Pause stand es 4-2 zu unseren Gunsten. Dieses Spiel vermochten wir nun über die ganze Spieldauer durchzuziehen. Die Konzentration blieb hoch, das Niveau in etwa gleich. Dadurch konnte der Vorsprung stetig ausgebaut werden. Murgenthal wurde zu keinem Zeitpunkt nochmals gefährlich. Auch in dieser Halbzeit konnten wiederum 4 Tore erzielt werden, während Murgenthal nur noch ein Treffer gelang. Dieses Spiel machte für alle beteiligten mehr Freude und jeder fragte sich, wieso man im Jahr 2018 noch nie so gespielt hat.

Erfolgreich für Derendingen: Pädu (2x) Mosi (2x) Fuchser (2x), Yannis, Mätu

Schlussresultat Unihockey Derendingen II – STV Murgenthal II : 8-3

Ich kann mir nach dieser Runde weiterhin nicht erklären, warum bis auf das Spiel gegen Murgenthal diese Blockade in den Köpfen der Spieler herrschte. Natürlich wäre es besser, wenn die diversen Blöcke auch in den Trainings zusammenspielen würden. Im Spiel gegen Murgenthal wurde jedoch ersichtlich, dass es auch ohne Blockinterne Spielpraxis funktionieren kann. Schade, konnte die zweite Saisonhälfte nicht erfolgreicher gestaltet werden. Schlussendlich konnte man in der ersten Saisonhälfte bis auf das Spitzenduo alle Mannschaften einmal schlagen.

 

SATUS Derendingen

 

Resultate

Herren KF 5. Liga SV Waldenburg Eagles III 4:6
Herren KF 5. Liga UHC Yardstix Walterswil 5:6
UHC Cornaux Herren KF 3. Liga 6:4
TV Bözingen Herren KF 3. Liga 1:6
Junioren A TV Flüh-Hofstetten-Rodersd. 5:0 ff
Junioren A Unihockey Mümliswil 5:1