An einem zu warmen, trüben Januar-Sonntag besammelte sich die 1. Mannschaft vom Unihockey Derendingen vor der Mitteldorf-Turnhalle zu einer weiteren 4-Punkte Mission um in der laufenden Meisterschaft im Aufstiegsrennen zu bleiben. Auch ein altbekanntes Gesicht hatte den Weg wieder einmal nach Derendingen gefunden, Chrischii Mohn. Guten Mutes, guter Laune, motivierten Spielern und 2 Top-Torhütern machten wir uns pünktlich und vollständig auf den Weg nach Burgdorf.

Uniho: BSC 04

Der erste Gegner lautete Brügger Sportclub 04

Wir alle wussten um die Erfahrung und Qualitäten dieses Teams und unterschätzen sollte man dieses auf keinen Fall.

Wir versuchten schnell das Spieldiktat durch unsere Schnelligkeit an uns zu reissen, um das Score zu unseren Gunsten in die Höhe zu treiben. Jedoch wussten die Brügger immer genau wo sie sich hinstellen mussten, sodass der Schuss schon immer frühzeitig unterbunden werden konnte. Ein bisschen mehr als 10 Minuten waren gespielt als unser Dienstältester Urs «Bob» Ackermann durch einen herrlichen Drehschuss auf Zuspiel von Roger «Hans» Hänsli  ,das langersehnte 1:0 erzielte. Lange hielt die Führung nicht. Mit einem 1:1 ging es in die Pause.

Alle wussten, wenn dieses Match für uns entschieden werden sollte, musste man noch aktiver werden.Sofort nach der Pause fasste sich Remo «Bösi» Bösiger ein Herz und brachte die Derendingen erneut in Führung. Einige Sekunden später liess sich Gonzo «Gönze» Rodriguez Gonzalez vom Torriecher anstecken und erzielte das 3:1. Danach passierte lange nichts mehr und das Spiel stand weiterhin auf Messers Schneide. 4 Minuten vor Schluss fiel dann doch die Entscheidung durch ein Eigentor der Brügger und den Schlusspunkt der Partie setzte Christian «Kuenz» Küenzi auf Pass von Bösiger. An dieser Stelle möchte ich mich noch persönlich und ich glaube auch im Namen des Teams bedanken, dass Küenzi trotz Skisaison den Weg nach Burgdorf gefunden hatte.

Nach einer kurzen Erholung stand das zweite Spiel auf dem Programm.
Der Gegner: UHC Seedorf

Auch dieser Gegner ist nicht zu unterschätzen, auch wenn dieser nur in der unteren Tabellenhälfte rangiert ist. Unser Trainer Martin «Wuzzi» Ackermann hat dementsprechend 2 von 3 Blöcken umgestellt. Wohl noch nicht ganz bei der Sache kassierte man schon sehr früh den ersten Gegentreffer der Partie. Spätestens jetzt sollten alle wach sein. Trotz allem konnten die Derendinger durch einen Doppelschlag von Bob und Hans mit 2:1 in Führung gehen. Wenige Minuten später konnten die Seedorfer zum Doppelschlag ausholen und das Resultat zu ihren Gunsten auf 2:3 drehen. Doch Achtung: Wieder fasste sich Gonzo ein Herz und erzielte auf spitzbübische Art durch ein Buebetrickli den Ausgleich. Kurz darauf nutzte Sven «Wysu» Wyss vor dem gegnerischen Tor seine Spannweite und verwertete einen Abpraller zum 4:3. Kurz vor Schluss hämmerte Hans den Ball mit einen Weitschuss noch in die Maschen zum 5:3 Pausenstand. Nachdem die Blöcke wieder umgestellt wurden, war der «Atomblock» bestehend aus Stefan «Nüne» Nünlist, Kuenz und Wysu wieder vereint. Nüne fühlte sich sichtlich wohl in den gewohnten Reihen und schob mit deinem herrlich vollendetem Dribbling zum 6:3 ein. Mit diesem Tor schien die Gegenwehr von Seedorf gebrochen zu sein und die Tore von Bob zum 7:3 und erneut Nüne zum 8:3 besiegelten das Schicksal von Seedorf am späteren Sonntag-Nachmittag. Seedorf konnte zwar noch ein Tor erzielen doch es nütze nichts. Der zurückgekehrte Bub aus Spreiteeebaaach, Cédric «Cédi» Heer hämmerte für einaml nicht über das Tor sondern ins Tor zum 9:3 und wie gewohnt vollendete Wysu das Derendingen-Score zum 10:4 Spielendstand. Merci für dä, isch jo klar gsi.

Schlusswort: Somit wurde die Mission 4-Punkte -Runde trotz harzigen Starts dennoch erfüllt. Vielen Dank an unseren Trainer für den äusserst leckeren Dreikönigskuchen und all unseren treuen Fans, die jedesmal wieder ihre kostbare Freizeit für uns opfern, um uns tatkräftig anzufeuern und zu unterstützen. Wir zählen auf euch!
Somit, Heya Uniho!

SATUS Derendingen

 

Resultate

Herren KF 5. Liga SV Waldenburg Eagles III 4:6
Herren KF 5. Liga UHC Yardstix Walterswil 5:6
UHC Cornaux Herren KF 3. Liga 6:4
TV Bözingen Herren KF 3. Liga 1:6
Junioren A TV Flüh-Hofstetten-Rodersd. 5:0 ff
Junioren A Unihockey Mümliswil 5:1