Bereits am Samstag, 03.01.15 startete das CI-Team des uniho in die neue Saison. Die Besammlung um Mittagszeit war für keinen der Spieler ein Problem, ausgeschlafen und von der Silvesternacht erholt erschien das ganze Team pünktlich.

uniho - Hornets Moosseedorf 3:9

Doch die Spieler schienen mit den Köpfen noch im alten Jahr hängen geblieben zu sein. Bereits früh geriet man in Rückstand, das Team konnte einfach nicht aus dem Winterschlaf erwachen und zur Pause resultierte ein 1:4 Rückstand. Trotz klaren Worten in der Pause und dem Versuch, nur mit zwei Blöcken zu spielen, wollte keine Aufholjagd gelingen, und als der Schiedsrichter auch noch den regulären Anschlusstreffer zum 3:4 nicht anerkennen wollte verlor das Team die Konzentration und Ruhe, und damit im Endeffekt auch das Spiel. Die Bemühungen in den Schlussminuten wurden immerhin insofern belohnt, als dass das "Stängeli" verhindert werden konnte. Für das zweite Spiel musste man sich eindeutig steigern!

uniho - Racoons Herzogenbuchsee 4:8

Das Aufwärmen für die zweite Partie war jedoch ein Trauerspiel; die Spieler zeigten keinen Ehrgeiz, keine Kraft und keine Freude am Spiel. Bälle wurden im Schneckentempo geholt und die Schüsse hätte Torhüter Michael Ziegler wohl auch im Schlaf noch gehalten. Dies gefiel auch Captain Luca Stalder, der in der Kabine die richtigen Antworten auf des Trainers Fragen gab ("Luca, was war gut am Einspielen?" - "Nichts"). Das Team schien nun gewollt, Fans und Trainer zu beweisen, dass sie mehr können, als in der ersten Partie offenbart wurde. Aber auch der Start in diese Partie misslang; ein 0:2 Rückstand nach 10 Minuten war nicht nach dem Gusto des Trainers, doch das Team raffte sich auf und schaffte bis zur Pause den Ausgleich; das ist uniho, Kampf bis zum Ende! Genauso motiviert startete das Team in Hälfte 2, mache Druck und kämpfte, nach dem neuerlichen Ausgleich zum 3:3 sah sich "Buchsi" gezwungen, eine Auszeit zu nehmen, und diese zeigte Wirkung; 3 Tore innerhalb kürzester Zeit stellten klare Verhältnisse zugunsten der Racoons fest. Die uniho-Boys kämpften bis zum Schluss, doch am Ende kämpfte man vergebens und verlor klar, auch wenn vielleicht ein wenig zu hoch im Endeffekt. Schlussendlich darf man zufrieden mit dem Spiel sein, trotz keinen Punkten und einem missratenen Start in ein hoffentlich gutes neues Jahr

NK64

Tabelle

R. Team S G U V Tore P
1 UHT Eggiwil 17 15 0 2 220 : 106 30
2 UHT Schüpbach I 17 14 1 2 253 : 117 29
3 Tigers Zäziwil II 17 10 0 7 132 : 129 20
4 UHC Grünenmatt 17 10 0 7 166 : 188 20
5 Black Creek Schwarzenbach 17 9 0 8 162 : 167 18
6 UHC Burgdorf 17 8 1 8 179 : 132 17
7 Unihockey Derendingen 17 5 1 11 105 : 118 11
8 UHT Arni 17 5 0 12 180 : 219 10
9 Hornets R.Moosseedorf Worblental I 17 5 0 12 101 : 188 10
10 UHT Uetigen 17 2 1 14 87 : 221 5

Resultate

Datum Heim Gast Resultat
16.09.2017 Hornets R.Moosseedorf Worblental I Unihockey Derendingen 7 : 5
16.09.2017 Unihockey Derendingen UHT Arni 9 : 15
28.10.2017 Unihockey Derendingen UHT Eggiwil 2 : 8
28.10.2017 Unihockey Derendingen UHT Schüpbach I 4 : 12
18.11.2017 Unihockey Derendingen Black Creek Schwarzenbach 5 : 9
18.11.2017 Unihockey Derendingen UHT Uetigen 8 : 5
02.12.2017 Unihockey Derendingen Tigers Zäziwil II 3 : 4
02.12.2017 Unihockey Derendingen UHC Grünenmatt 5 : 8
16.12.2017 UHC Burgdorf Unihockey Derendingen 4 : 11
06.01.2018 Unihockey Derendingen Hornets R.Moosseedorf Worblental I 2 : 3
06.01.2018 UHT Uetigen Unihockey Derendingen 3 : 3
20.01.2018 Unihockey Derendingen Black Creek Schwarzenbach 6 : 9
20.01.2018 Tigers Zäziwil II Unihockey Derendingen 13 : 6
10.03.2018 Hornets R.Moosseedorf Worblental I Unihockey Derendingen 1 : 9
10.03.2018 Unihockey Derendingen UHT Uetigen 8 : 6
24.03.2018 Black Creek Schwarzenbach Unihockey Derendingen 6 : 15
24.03.2018 Unihockey Derendingen Tigers Zäziwil II 4 : 5

SATUS Derendingen