An diesem frühen Sonntagmorgen hatte ich ein gutes Gefühl. Heute sind 4 Punkte möglich. Immerhin spielten wir gegen die Yetis aus Hildisrieden und gegen die Street Panthers aus Luthern. Wir besammelten uns um 7.30 in der Früh bei der Turnhallte Mitteldorf.  Wir fuhren mit 4 Autos los, zunächst schien alles wie immer zu sein. Ich wurde in Walterswil, unserem Spielort, jedoch eines besseren belehrt. Um ca. 8.10 kamen nur 2 von insgesamt 4 Autos an. Ich erhielt kurz nach Ankunft eine Nachricht, dass zwei Autos zu einem anderen Walterswil gefahren sind. 3 Spieler und 1 Torwart kommen laut Navigationsgerät erst um 9.00. Glücklicherweise konnten die zwei Verfahrenen einiges an Zeit aufholen, sodass wir um 8.55 auf dem Platz standen. Immerhin.

 

Yetis Hildisrieden 2 - Unihockey Derendingen 2 10 : 7

Wie geschrieben, die Vorbereitung auf das erste Spiel verlief alles andere als optimal. Dies wiederspiegelte sich in unserem Spiel zu 100%. Bereits nach ca. 2 Minuten standen die Uniho's mit 2-0 in Rückstand. Es war klar ersichtlich, dass die Vorbereitung alles andere als Ideal verlief. Die erste Halbzeit kann man daher getrost komplett vergessen. In der 11 und 14 Minuten erhöhten die Yetis auf ein Score von 4-0. Erst in der 15 Minuten, konnte ein erstes mal ein Zeichen gesetzt werden. Der erste Treffer durch Dominic Fankhauser. Leider konnte die Aufholjagd durch dieses Tor nicht gestartet werden. Die Yetis wussten unsere schlechte Vorbereitung gut auszunutzen. Mit einem Treffer in der 17 Minute und einem Treffer in der 19 Minuten konnten sie auf 6-1 davon ziehen.

In der zweiten Halbzeit musste nun eine starke Reaktion her. Uns allen war bewusst, dass wir unsere Leistung um mehr als 100% steigern müssen, sofern wir hier noch irgendetwas erreichen wollen.

Leider gelang uns auch der Start in die zweite Halbzeit nicht. Bereits nach 1 Minute konnten die Yetis auf 7-1 erhöhen. Nach diesem weiteren, unnötigen Treffer konnte man nun endlich eine Reaktion zeigen. Das Spiel konnte ausgeglichen gestaltet werden. Zum Teil waren die Uniho's die bessere Mannschaft.

Das Spiel war nun besser anzuschauen. Es folgte ein offene Schlagabtausch. In der 3, 5 und 9 Minuten konnten die Derendinger drei Tore erzielen. Erfolgreich waren Markus Stämpfli, Marco Affolter und Alexander Küenzi. Ziemlich genau in der Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Yetis wieder einen Treffer verbuchen. Zwischenstand: 8-4  für Hildisrieden. Leider verlor man nach dem Gegentreffer etwas den Faden. Hildisrieden erzielte in der 12 und in der 15 Minuten die Treffer 9 und 10. Nun kam das Positive bei diesem Match. Trotz aussichtlosem Rückstand gaben die Derendinger nicht auf, und versuchten nochmals, das Spiel irgendwie zu drehen. In den Minuten 17, 18 und 19 konnten jeweils Alexander Küenzi, Dominic Fankhauser und Marco Affolter das Score auf 10-7 verbessern. Leider kam diese Aufholjagd zu spät. Die Partie konnte nicht mehr gedreht werden.

 

Unihockey Derendingen 2 - Street Panthers Luthern 5 : 6

Es galt in der zweiten Partie, den Schwung aus der grösstenteils guten zweiten Halbzeit des ersten Spieles mitzunehmen.

Der Beginn des Spiels verlief optimal. Nach ca. 1.5 Minuten konnte Dominic Fankhauser die Uniho's bereits in Führung schiessen. Nach diesem Führungstreffer verlief die komplette erste Halbzeit relativ harzig. Derendingen kontrollierte das Spiel komplett. Die Street Panthers gelangen kaum offensive Aktionen. Wir sündigten im Abschluss jedoch zu oft. In der 14 Minute konnte Dominic Fankhauser auf 2-0 ausbauen. Obwohl wir das Spiel komplett in der Hand hatten, konnten die Street Panthers aus Luthern in der 16 Minute der Anschlusstreffer zum 2-1 erzielen.  Dies war sogleich der Pausenstand.

In der Halbzeit wurde einiges besprochen. Wir spielten zwar sicher und solide, jedoch spielten wir nicht schlau genug. Die Street Panthers griffen immer mi 2 Spieler unseren Ballführenden Spieler an, jedoch nie konsequent genug. Der Ball konnte jedes mal gehalten werden. Wir mussten in der zweiten Halbzeit diese Situationen zu unseren Gunsten ausnutzen.

Der Start in die zweiten Halbzeit verlief wie bereits in der ersten Halbzeit optimal. Nach einer Spielminute konnte Marco Affolter auf 3-0 erhöhen.  Ab diesem Tor spielten wir, aus mir unerklärlichen Gründen komplett anders. Die Uniho's verloren total den Faden. Einfache Bälle wurden verloren, das Spiel wurde nicht mehr kontrolliert und offensiv brachten wir nicht mehr viel zustande. Es ist mir ein Rätsel, wie man von der einen auf die andere Minuten so den Faden verlieren kann. Es kam, wie es kommen musste. Die Street Panthers schossen in den Minuten 2, 10 und  14 drei Tore. Nun stand es 3-4 für die Street Panthers. Wir konnten uns nach diesem Führungstreffer einigermassen fangen. Jedoch war unser Spiel alles andere als gut. In der 15 Minute gelang Andres Vogel das 4-4. Der Ausgleich währte leider nicht lange. Innerhalb von einer Minute konnten die Street Panthers die Treffer 5 und 6 erzielen. Marco Affolter gelang in der 17 Minuten noch den Anschlusstreffer. Der Rückstand konnte jedoch nicht mehr aufgeholt werden.

Schlussendlich war dies eine sehr unnötige Niederlage. Obwohl wir dem Gegner überlegen waren, konnten keine Punkte geholten werden. Sehr schade.

 

Tabelle

R. Team S G U V Tore P
1 Street Panthers Luthern 18 17 1 0 131 : 74 35
2 UHC Günsberg United 18 12 2 4 123 : 82 26
3 Unihockey TV Grosswangen III 18 11 0 7 136 : 100 22
4 Unihockey Derendingen II 18 8 2 8 100 : 97 18
5 UHC Yardstix Walterswil 18 7 1 10 102 : 109 15
6 FBC Känerkinden 03 II 18 7 1 10 84 : 99 15
7 KTV Laupersdorf 18 7 1 10 88 : 107 15
8 SV Waldenburg Eagles III 18 7 0 11 90 : 110 14
9 Hurricane Boningen II 18 5 0 13 66 : 96 10
10 STV Murgenthal II 18 5 0 13 85 : 131 10

Resultate

Datum Heim Gast Resultat
01.10.2017 Unihockey TV Grosswangen III Unihockey Derendingen II 8 : 10
01.10.2017 Unihockey Derendingen II UHC Günsberg United 4 : 4
22.10.2017 KTV Laupersdorf Unihockey Derendingen II 2 : 7
22.10.2017 Unihockey Derendingen II Hurricane Boningen II 6 : 4
05.11.2017 STV Murgenthal II Unihockey Derendingen II 3 : 5
05.11.2017 Unihockey Derendingen II FBC Känerkinden 03 II 8 : 5
03.12.2017 UHC Yardstix Walterswil Unihockey Derendingen II 7 : 8
03.12.2017 SV Waldenburg Eagles III Unihockey Derendingen II 5 : 7
07.01.2018 Unihockey Derendingen II Unihockey TV Grosswangen III 4 : 9
07.01.2018 Unihockey Derendingen II Street Panthers Luthern 4 : 6
28.01.2018 UHC Günsberg United Unihockey Derendingen II 4 : 2
28.01.2018 Street Panthers Luthern Unihockey Derendingen II 5 : 5
18.02.2018 Hurricane Boningen II Unihockey Derendingen II 8 : 5
18.02.2018 Unihockey Derendingen II KTV Laupersdorf 5 : 7
11.03.2018 FBC Känerkinden 03 II Unihockey Derendingen II 5 : 3
11.03.2018 Unihockey Derendingen II STV Murgenthal II 8 : 3
15.04.2018 Unihockey Derendingen II UHC Yardstix Walterswil 5 : 6
15.04.2018 Unihockey Derendingen II SV Waldenburg Eagles III 4 : 6

SATUS Derendingen